Bonner PDF Drucken E-Mail

Bonner Specialties Inc., Culver City (Los Angeles), USA (1964-1969)

 

Die RC Röhren-Tipanlagen der Firma Bonner fanden bereits in den 50er Jahren eine weite Verbreitung in den USA. 1961 erkundigten sich die

beiden Elektroniker Kagele und Larson bei Howard Bonner nach einem brauchbaren Proportional-Servo. Bonner war von der Idee einer

proportional arbeitenden Anlage begeistert und stellte ein Flugmodell zur Erprobung des Prototypen bereit. Obwohl das Modell den ersten Flug

nicht überlebte, bot er den beiden Entwicklern eine Provision, sowie eine Anstellung in seinem Betrieb an.

 

 

Bereits 1964 konnten die ersten Digimite 8 Anlagen ausgeliefert werden. Eine Digimite 8 mit 4 Servos kostete 1965 615.- USD.

1966 kam dann die Digimite 4 als Konkurrenz zur Kraft 4 Kanal dazu. Als sensationelle Neuheit galten die Bonnersticks, welche industriell gefertigt

wurden und auch in anderen Sendern Verwendung fanden (Kraft, F&M, Heathkit, Rowan Propcontrol).

 

 

1966 wurde mit der Entwicklung der revolutionären Digimite 4RS begonnen. Der Empfänger der RS war zu dieser Zeit einer der Kleinsten auf dem

Markt erhältlichen. Eine misteriöse Ausfallserie der RS Anlagen warf aber schnell ein schlechtes Licht auf die Firma Bonner. Nach langwierigen

Tests und da auch praktisch alle Anlagen mit Ausfällen aus feuchten Regionen kamen, konnte man die Ursache bei einem auf Feuchtigkeit

empfindlichen Kondensator lokalisieren. Wohl nicht zuletzt aus dem Frust mit der RS Anlage, schloss Howard Bonner 1969 sein Geschäft und

verkaufte die übrig gebliebenen Fernsteuerungen auf Auktionen.

 

 

Auf der Nürnberger Messe 1966 wurde eine Digimite 8 vorgestellt und erschien anschliessend auch im Magazin Modell.

Vertrieben wurden die Bonner Anlagen in Europa jedoch nur in sehr kleinen Stückzahlen. In der Schweiz wurde die Digimite unter anderem auch

von Streil in Zürich angeboten.

 

Heute ist die Anlage nur noch ganz selten in den USA zu finden. Vor allem die RS Version, welche den Untergang von Bonner einläutete, ist eine

sehr seltene Sammleranlage geworden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Juni 2011 um 08:10 Uhr